Bodenplatten abdichten –
Weiße Wanne, Abdichtung, oder beides ?

26.04.2018

Garantieren WU-Konstruktionen unter Verwendung wasserundurchlässiger Bauteile,

wirklich dass Innen- bzw. Kellerräume auf Erdreich dauerhaft trocken bleiben ?

Oder müssen diese zusätzlich abgedichtet werden ?

Zahlreiche Sachverständige und Gelehrte haben sich darüber über Jahre hinweg mit

dieser Frage beschäftigt und wen hät´s gewundert – mit unterschiedlichen Ergebnissen.

 

Mit höchst theoretischen Ansätzen, angenommenen „idealisierten“ Randbedingungen

und Simulierung von Diffusionsprozessen gibt es nun Meinungen dass auf einer WU-

Bodenplatte auf Erdreich keine zusätzliche Abdichtung mehr erforderlich sei.

 

Einschränkend dazu wird darauf hingewiesen, dass dies nicht zwangsläufig für alle

Fälle gilt – etwa, wenn die Kellerräume beispielsweise als Lager für wertvolle Gegen-

stände ( Kunstwerke, Antiquitäten, Bücher ) dienen oder dampfdichte Bodenbeläge

( PVC, Gummi, etc. ) welche die natürlichen Diffusionsprozesse unterbinden.

„Hier können“ …, nein – meiner Meinung nach müssen hier zusätzliche Abdichtungs-

maßnahmen auf der Bodenplatte fachgerecht umgesetzt werden um wirklich dauer-

hafte Folgeschäden ( Blasenbildung, Fliesenablösungen, Feuchteeintrag, Bodenver-

keimung, etc. ) ausschließen zu können. Alles andere ist „reiner Poker“ !

 

Insoweit sollten sich alle Planer darüber um Klaren sein, welches Risiko dieser

Minderaufwand einer nicht ausgeführten Abdichtung auf einer erdberührten

Stb.-Bodenplatte ( auch wenn WU-Ausführung ) birgt.

 

Tüßling im April 2018         a.e.

Zur Übersicht

Der Link wurde an () weitergeleitet.

Vielen Dank!

schlieen